Die Zukunft wird verhandelt

Mit Aufrufen zu entschlossenem Eintreten gegen die Erderwärmung ist im polnischen Katowice die 24. UNO-Klimakonferenz (COP) eröffnet worden. Vertreter von knapp 200 Staaten begannen mit den Verhandlungen über konkrete Maßnahmen zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens.

UNO-Klimakonferenz im polnischen Katowice eröffnet

Zur Eröffnung der Konferenz forderten die Präsidenten früherer UNO-Klimagipfel die Delegierten zu massiven Anstrengungen auf. In ihrer gemeinsamen Erklärung drängten die Ex-Präsidenten angesichts dramatischer Warnungen von Klimaforschern und extremer Wetterereignisse weltweit zu „entscheidenden Maßnahmen“, um der „akuten Bedrohung“ etwas entgegenzusetzen. Die Folgen des Klimawandels seien kaum mehr zu übersehen. „Wir fordern tiefgreifende Veränderungen unserer Wirtschaften und Gesellschaften.“

Die Konferenz soll dazu beitragen, die Pariser Klimaziele doch noch zu erreichen. In dem Abkommen hatte die internationale Gemeinschaft Ende 2015 vereinbart, die Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad, möglichst aber auf 1,5 Grad im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter zu begrenzen.

Gipfel unter dramatischen Vorzeichen:
http://glbnews.com/url.html?p=https://orf.at/stories/3102870

Stellungnahme von Global 2000:
https://www.global2000.at/presse/global-2000-klimakonferenz-katowice-muss-weg-aus-fossiler-energie-freimachen

IPCC-Bericht ist eindringliche Warnung an die Menschheit
Weltklimarat sendet aber auch Signal der Hoffnung und zeigt Wege zur Erreichung der Pariser Klimaziele auf:
https://www.global2000.at/news/ipcc-bericht-2018