© KA Steiermark/Hollwöger

Ursula Steiner, Auditorin bei der quality austria mit Mitgliedern des Leitungsteams der KA Steiermark - KA Steiermark/Hollwöger

Qualitätsvolles Handeln - ISO 9001:2015

Katholische Aktion Steiermark setzt mit der ISO-Zertifizierung auf innovatives Qualitätsmanagement - Überwachungsaudit zur Norm ISO 9001:2015 erfolgreich durchgeführt.

Die Katholische Aktion setzt schon seit 2006 als erste Laienorganisation der katholischen Kirche umfangreiche und innovative Methoden zur Qualitätsentwicklung ein. Sie verfügt über ein sehr ausgereiftes Managementsystem nach ISO 9001:2015.

 

Vielfältige und komplexe Anforderungen der Anspruchsgruppen und verändernden gesellschaftlichen Rahmenbedingungen werden effizient und zielorientiert mit Hilfe des Qualitätsmanagementsystems bearbeitet, so KA-Generalsekretär Erich Hohl.

 

Ursula Steiner, Auditorin der quality austria, überprüfte beim Überwachungsaudit das Qualitätsmanagementsystem der Katholischen Aktion Steiermark und stellt eine Verlängerung des Zertifikats aus.

 

Moderne unternehmerische Handlungsweise

Mit dem Qualitätsmanagementsystem ISO 9001:2015 orientiert sich die Katholische Aktion Steiermark an einer modernen unternehmerischen Handlungsweise und integriert sie entsprechend in ihrem Handlungsumfeld.

 

 

Qualitätspolitik der KA Steiermark

Im Mittelpunkt steht die/der zufriedene Kundin/Kunde, wir ermitteln und prüfen ständig die Erwartungen und erfüllen diese zielgerecht.

Nur motivierte und lernende Mitarbeitende garantieren hohe Qualität, wir bieten ständige Qualifizierung und Weiterbildung aller Mitarbeitenden in ihren Fachgebieten.

Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung eines anerkannten Qualitätsmanagement-Systems ist uns ein großes Anliegen.

Das Qualitätsmanagementsystem stellt einen gemeinsamen Arbeitsstil im Sinne der Prinzipien Katholischer Aktion sicher.

Die Arbeitsplätze werden mit angemessenen Arbeitsmitteln ausgestattet.

Jährlich quantifizierte Qualitätsziele werden geplant und umgesetzt, die gleichzeitig einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess sichern.

Jede/Jeder Mitarbeiter/in ist verpflichtet, auf erkennbare Qualitätsmanagement-Mängel hinzuweisen.
 

Die Umsetzung erfolgt mit den jährlichen festgelegten operativen Zielen, die von drei- bis fünfjährlichen strategischen Zielen abgeleitet werden.